Wetten dass... , Herr Gottschalk?!

Lange habe ich überlegt, ob ich wieder bloggen sollte. Die Sendung "Wetten dass... ?!" vom Samstag (02.10.2010) hat mich unter anderem dazu bewegt dies wieder zu tun.

Hier also mein erster Eintrag in meinem Blog "OliOnTour". Es ist ein Brief an das ZDF bzgl. der o.g. Sendung. 

Viel Spaß dabei!

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

ich bin 30 Jahre alt und schaue nun seit vielen Jahren immer mal wieder Ihre Sendung "Wetten dass...?!", moderiert von Thomas Gottschalk. So tat ich es auch am vergangenen Samstag:

 

Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass die komplette Sendung wirklich schlecht war. Von Anfang bis Ende hatte man den Eindruck, nichts sei ansatzweise so, wie es evtl. geplant gewesen sein könnte. Dies lag nicht an den Wettkandidaten und auch nicht an den Gästen, auch lag es meiner Meinung nach nicht an Michelle Hunziger, sondern ganz besonders an Thomas Gottschalk.

 

Im Folgenden möchte ich nur einige Punkte kurz erläutern, die mir sehr negativ aufgestoßen sind:

 

- Michelle Hunziger wurde von Beginn an von Herrn Gottschalk als das kleine Dummerchen verkauft und behandelt. Wenn sie dies beabsichtigen, dann sparen Sie sich doch die Gage für Frau Hunziger, ihr die Peinlichkeit und den Zuschauern ihre Gebühren. Dann haben alle was davon.

 

- Die Gäste, die ja teilweise überhaupt nicht lange dort waren, wurden mehr oder minder nebenbei abgefertigt. Auch die Fragen, die gestellt wurden waren für die Qualität der Sendung und die Informationen, die man von den Gästen erwarten konnte nicht dienlich. Man bekam nur Dinge zu hören, die man ohnehin schon vorher von den Personen wusste. (Mit Ausnahme von Michael Mittermayer's Burma-Trip)

Joe Cocker war da, dann auf einmal weg, und es wurde kein Ton mehr über ihn verloren. Nur um die 10 Besuche voll zu machen, müssen Sie ihn dann lieber nicht mehr einladen. Da hat niemand etwas von.

 

- Die Wetteinsätze sind seit vielen Jahren nicht mehr das, was sie einmal waren. Darauf möchte ich garnicht genauer eingehen, obwohl es mich aber trotzdem etwas enttäuscht, was die Gäste als Einsatz bringen müssen.

Was aber am Samstag von Herrn Gottschalk mit Katie Perry und Christine Neubauer veranstaltet wurde war schlichtweg peinlich. Besonders der Einsatz von Frau Neubauer und wie sie praktisch vor laufender Kamera gedrängt wurde war unterste Schublade. Das hätte ich von einem Thomas Gottschalk nicht erwartet. Dass er dann selbst in Badeshorts vom Sprungbrett gehüpft ist, hat die Sache auch nicht mehr gerettet.

 

- Die Kinderwette: Wenn Kinder eine Wette vorbereitet haben und sie nicht so klappt, wie sie es dachten, dann wird ihnen niemand böse sein. Wenn aber Herr Gottschalk (trotz mehrfacher Zurechtweisung von Frau Hunziger) den Protagonisten ständig dazwischen redet und offensichtlich hilft, dann brauche ich keine Kinderwette zu machen, denn dann kann man die Wette nicht ernst nehmen. Die beiden Mädchen hatten sicher größere Erwartungen an sich selbst, als Thomas Gottschalk an sie hatte und als er an ihre Fähigkeiten glaubte. Anders ist das wohl nicht zu erklären. Jedenfalls entstand der Eindruck, Herr Gottschalk wollte unbedingt die Wette gewinnen lassen, damit er Katie Perry nicht eröffnen musste, dass sie gleich über das Olympiastadion sausen muss. Peinlich und schwach!

 

Alles in Allem war die Sendung vom 02.10.2010 eine komplette Nullnummer. Eine Aneinanderreihung von peinlichen Wetteinsatzeinlösungen und plattem Smalltalk auf der Couch. Da bin ich einiges mehr an Qualität gewohnt - sowohl vom ZDF, als auch von "Wetten dass..?!". Vielleicht nimmt sich Herr Gottschalk dies etwas zu Herzen vor der nächsten Sendung.

Übrigens: Man braucht sich dann auch nicht wundern, wenn die Quoten zu RTL und dem Supertalent abwandern, denn wem es (anders als mir) am Samstag schon deutlich früher zu dumm wurde, der war wahrscheinlich schon nach Katie Perry weg ...

 

Mit freundlichen Grüßen

OliOnTour

4.10.10 14:10

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung